Ihr Draht zu uns: +49 6145 6015

Impuls - Menschen im Advent

Heilige Lucia von Syrakus

In der dunklen Jahreszeit sehnen wir uns nach Wärme und Licht. Es wird früh dunkel und nicht selten wird es auch tagsüber nicht richtig hell. Gerade jetzt in der Adventszeit, in der Vorbereitung auf das Geburtsfest Christi, der später von sich sagte: „Ich bin das Licht der Welt“, versuchen wir mit Kerzen und leuchtendem Fensterschmuck, die Dunkelheit ein wenig zu vertreiben. In diesen Tagen gedenken wir einer Heiligen, die den Menschen ihrer Zeit Licht und Wärme bringen wollte.              

Am 13. Dezember feiern wir das Fest der Heiligen Lucia von Syrakus.

In Syrakus auf Sizilien wurde vermutlich im Jahr 286 die junge Christin Lucia geboren. Sie umging die Verheiratung mit einem jungen Heiden, den ihre Mutter ihr als Bräutigam ausgesucht hatte. Doch ihre Mutter erkrankte schwer. Auf Lucias Gebete hin wurde die Mutter während einer Wallfahrt nach Catania wieder gesund. Aus Dankbarkeit für die Heilung gestattete sie Lucia, ehelos zu bleiben. Darüber jedoch war der Bräutigam so verärgert, dass er Lucia beim Kaiser Diokletian, einem Christenverfolger, anzeigte. Lucia musste Folter leiden, man übergoss sie unter anderem mit heißem Öl. Selbst das schadete ihr nicht. Schließlich tötete man sie mit dem Schwert.

Berichtet wird auch, dass Lucia ihren Glaubensgenossen Lebensmittel in die Verstecke brachte. Damit sie beide Hände frei hatte zum Tragen der Speisen, setzte sie sich einen Lichterkranz aufs Haupt, um in der Dunkelheit den Weg zu finden.

Lucia ist durch ihr Leben ein leuchtendes Vorbild. In ihrer Heimat Italien wird sie mit Lichterumzügen gefeiert. In Schweden ist der Luciatag seit mehr als 200 Jahren ein besonderer Feiertag: Die älteste Tochter im Hause stellt die Heilige dar, trägt am Morgen des 13. Dezember ein langes weißes Kleid und hat den Kopf mit einem grünen Kranz - oft aus Preiselbeeren - geschmückt, in den eine Reihe brennender Kerzen gesteckt sind. So geht sie morgens von Zimmer zu Zimmer und weckt die Eltern und Geschwister. Alle warten schon darauf, denn sie bringt das Frühstück ans Bett und die ersten Kostproben der Weihnachtsplätzchen, ihr Licht ist Vorbote des Weihnachtslichtes.

(Die klassischen Darstellungen zeigen sie mit dem Schwert im Hals, das sie schließlich tötete)

Gottesdienste

Vorabendmesse St. Gallus, Flörsheim
Vorabendmesse St. Katharina, Wicker
Hochamt St. Josef, Flörsheim
Hochamt St. Gallus, Flörsheim
Hochamt Maria Himmelfahrt, Weilbach
Hl. Messe St. Gallus, Flörsheim
Hl. Messe St. Katharina, Wicker
Hl. Messe St. Josef, Flörsheim
Vorabendmesse St. Katharina, Wicker
Hochamt St. Josef, Flörsheim
Hochamt St. Gallus, Flörsheim

Unsere Gemeinden

St. Gallus

Flörsheim am Main

Pfarrkirche im Herzen der Stadt

mehr...

Maria Himmelfahrt

Flörsheim Weilbach

offen - miteinander - füreinander

mehr...

St. Josef

Flörsheim am Main

Zeitzeuge konziliaren Aufbruchs

mehr...

St. Katharina

Flörsheim Wicker

Romanisches Schmuckstück in Wicker

mehr...

© Katholische Kirchengemeinde St. Gallus Flörsheim am Main
German English